Eigentümlich frei & Akif Pirincci Lesung Bonn

Die Zeitschrift Eigentümlich frei verfolgt einen libertären Kurs und spricht sich für einen freien Wettbewerb und für eine Pluralität der Gelder aus. Bei Mineralwassern, Schinken und Autotypen eine Selbstverständlichkeit, nur beim herrschenden Geld nicht, das bislang sein Monopol verteidigt.

Einer der Autoren von Eigentümlich frei ist der Migrant Akif Pirincci, der im Manuscriptum-Verlag von Thomas Hoof (ehemals Manufactum) gerade den Bestseller „Deutschland von Sinnen“ veröffentlicht hat, der sich einhelliger Verrisse durch unsere BRD-Staatsmedien erfreut, während sich die Leser dieser Staatsmedien in „Shitstürmen“an die Redaktionen ob dieser Berichterstattung entladen. So schreibt die Zeit

Sehr viele ZEIT-Leser regen sich vehement über den Verriss des Bestsellers „Deutschland von Sinnen“ auf. … Was hatte der Literaturkritiker getan? Er hatte den Bestseller des türkischstämmigen Schriftstellers Akif Pirinçci verrissen, ein Buch mit dem Titel Deutschland von Sinnen. Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer. Das Buch sei „pure Menschenverachtung“. Auch in anderen großen Blättern, dem Spiegel, der FAZ, dem Tagesspiegel, waren die Rezensenten entsetzt über das Krawallwerk eines Autors, der in vulgärem Stil vor allem gegen (muslimische) Einwanderer, aber auch gegen Schwule und emanzipierte Frauen giftet, überhaupt gegen die ganze, verlogene Toleranz-Republik. Quelle

Da Eigentümlich frei entschieden hatte, den Eintritt (30 Rheingold) sowohl in Euro als auch in Rheingold zu akzeptieren, wollte ich mir das einmal genauer anschauen.

akif3a

Die Veranstaltung mußte leider links und rechts mit Bodyguards geschützt werden. 🙂

akif1a

Akif Pirincci beim Signieren seiner Bücher:

akif2a

Hier geht es zu Akif Pirinccis Blog bitte hier klicken

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Autoren, Bildung & Wissenschaft, Blogger, Bonn, Buchempfehlung, Deutschland, Dienstleistung, Einkaufen mit Rheingold, Feste & Feiern, Foren & Blogs, Handel & Shopping, Künstler, Kunst & Kultur, Zeitschriften abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s