Walter Egon Glöckel ist nun Rheingolder

Walter Egon Glöckel, ein investigativer Journalist aus Österreich, arbeitete undercover für die Polizei, um in der Neonazi-Szene verfassungsfeindliche Tätigkeiten aufzuspüren.

Mit der vollständigen, frei zugänglichen Online-Veröffentlichung des Sachbuches „Wer will die Wende? Deckname: Karl Dangl – Codename: OSCAR“ über verdeckte Ermittlungen in der rechten Szene beabsichtigt der Autor Walter Egon GLÖCKEL ein Zeichen zu setzen, um die Gefahren einer sich permanent verbreitenden nationalsozialistischen Gesinnung aufzuzeigen und dem entgegenzuwirken. http://wer-will-die-wende.com/

Spannend ist auch Glöckels Recherche zu den Holocaust Photos, die uns massenmedial und generationsübergreifend Archetypen gleich ins Gedächtnis gebrannt wurden und werden.

Ihm gelang der Nachweis, daß diese Bilder, für deren Veröffentlichungsrechte bis zu 100.000 Euro Honorar genommen werden, Fälschungen darstellen.


aus der Illustrierten Stern Nr 5 / 2005

Selbstverständlich wurde er mit Klagen überschüttet und die Angelegenheit mußte vor dem Obersten Gericht geklärt werden, wo Herr Glöckel Recht erhielt. Das hindert aber unsere ehrwürdigen Massenmedien nicht, die gefälschten Bilder weiterhin als originale Holocaust Bilder den Lesern zu präsentieren.
http://www.diz-muenchen.dergloeckel.eu/2010/09/der-holocaust-auschwitz-und-seine-geschaeftemacher-2005/

Hier ist dessen Schein zu sehen:

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Autoren, Österreich, Bildung & Wissenschaft, Einkaufen mit Rheingold, Recht & Finanzen, Rheingold-Scheine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s