Heribert Genreith ist Rheingolder

An der Universität zu Köln studierte Heribert Genreith zunächst Geschichte. Dann wechselte er zum Studium der Geophysik. Er machte seinen Abschluss in Theoretischer Plasmaphysik mit Modellrechnungen zum Magnetfeld des Jupiters.


Heribert Genreith

Zu der jetzt ausufernden Geldkrise weiß der Rheingolder Heribert Genreith eine Antwort:

Zitat:
„Die Finanz- und Wirtschaftskrise erwies sich auch als eine Krise der klassischen Ökonomie, denn der gestellte Anspruch an sichere Vorhersagen konnte nie erfüllt werden. Die Suche nach der tieferen Ursache dieser Krise der Ökonomie war in 2009 für mich erfolgreich. Der Fehler der Klassiker erwies sich schließlich als ausgesprochen trivial, aber von ganz entscheidender Bedeutung: Es wurde falsch bilanziert. Merzt man den Fehler aus, dann werden die Vorhersagen der ökonomisch wichtigsten Größen mit praktisch nutzbarer Genauigkeit möglich. Erstmals.“

So hat er ein Buch verfaßt „Die makroökonomische Feldtheorie„.

Zitat:
„In meinem neuen Buch zur Makroökonomie beschreibe ich die Funktionsweise des ökonomischen Wachstums in detaillierter mathematischer Sprache.

Mit Hilfe der einschlägigen naturwissenschaftlichen Methodik lassen sich die Probleme der klassischen Ökonomie elegant beseitigen. Die neue Theorie ist prinzipiell in der Lage alle Wachstumsproblematiken mit praktisch nutzbarer Genauigkeit vorherzusagen.

Die zuletzt in der Finanzkrise sich offenbarenden Merkwürdigkeiten lassen sich nun aus fundamentalen Prinzipien heraus erklären.“

In seinem Buch behandelt er nicht nur das Uzawa-Lucas und Solow-Swan-Modell, sondern zeigt auch, dass die Invariantentheorie deren Probleme beseitigt und wie mit dem Euler-Lagrange-Formalismus auch die Nichtlinearen Gleichungen der Ökonomie prinzipiell gelöst werden können.

Sein Buch kann man bei allen Buchhandlungen und bei Amazon bestellen. Wir Rheingolder können es bei ihm persönlich bestellen. Es kostet lediglich 60 Rheingold.

Schicken Sie Herrn Genreith für Ihre Bestellung einfach eine e-mail an:
heribert punkt genreith at t-online dot de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Buchempfehlung, Einkaufen mit Rheingold, Geldsystem, Regiogeld, Rheingold abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s