Patrick Siebert zu Rheingold und BitCoin

Patrick Siebert ist Rheingolder in Österreich und betreibt u.a. einen wirtschaftsphilosophischen Blog. Hier hat er einmal Rheingold mit BitCoin verglichen:

Zitat:
Als ich auf die Idee kam, einfach mal mit Rheingold bei jemand anderem einzukaufen wurde mir schlagartig eines bewusst: Was, wenn ich alle Rheingold ausgegeben habe? Wie komme ich zu neuen? Hier wurde mir etwas klar, was ich zwar schon immer gewusst hatte, nie jedoch so aktiv erfahren hatte. Eine Währung dient nur dem gegenseitigen Austausch. Ich bekomme nur neue Rheingold, wenn ich irgendetwas der Rheingoldgemeinschaft anbieten kann.

Thomas H. Greco unterscheidet in seinem brillianten Buch The End of Money and the Future of Civilization auf Seite 88 zwischen drei Arten, wodurch ökonomische Werte von Hand zu Hand gehen:


(Thomas H. Greco)

* Geschenke

* Unfreiwillige Transfers und

* Gegenseitiger Austausch

* (Ich würde noch den generalisierten Tausch hinzufügen, bei dem die Grenze zwischen gegenseitigem Tausch und Geschenk verwischt ist)

Die Erfahrung mit Rheingold stürzte mich gleich in eine kleine Depression: Habe ich der Gemeinschaft wirklich „nur“ meine Publikationen anzubieten? Wenn ich jetzt um 70 Rheingold einkaufen gehe, wie bekomme ich diese jemals wieder herein?

Hier geht es zum ganzen Artikel von Patrick Siebert: bitte hier klicken

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Geldsystem, Pressespiegel, Rheingold, Rheingold Blogger, Wien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s