Geld als Schuld

Absurderweise haben wir uns -ohne es zu verstehen- darauf geeinigt, daß Geld nur als Schuld in die Welt kommen darf.

Und ausgerechnet ein Kartell von Bankern soll für gedruckte Zettel, die der Schuldner und nicht der Herausgeber dieser Zettel (also die Banker) verbürgt, auch noch Zinsen kassieren dürfen.

Nur: Das ist die Realität von heute. Dieses Video -in Englisch mit deutschen Untertiteln- geht dieser Absurdität nach:

Gut, daß wir nun Rheingold haben. Ein Tauschmittel, das ohne Schuld in die Welt kommt, für das wir keine Zinsen zahlen müssen, das wir aber mit unseren Waren und Leistungen zu decken verstehen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rheingold abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Geld als Schuld

  1. Pingback: Tweets that mention Geld als Schuld « Rheingold Blog -- Topsy.com

  2. Pingback: Geld als Schuld « Rheingold Blog « eycooley.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s