Das Wort zu Weihnachten

Die Wirtschaftswissenschaftler, die Experten für Nationalökonomie, die Hohen Herren des IWF, der Weltbank, der atlantischen Thinktanks wie auch die Qualitätsmedien wie Spiegel/BILD fordern unisono:

Sparen!

Sparen bedeutet hier, die Ausgaben zu reduzieren und zwar gewaltig wie die Sparpakete in Griechenland, Island, Irland, Spanien usw. usf. verkünden.

Sparen im Sinne von Ausgabenreduzierung ist jetzt ein Unding.

Denn es gilt die Aussage: Die Ausgaben des Einen sind immer die Einnahmen des Anderen.

Wie man ernsthaft erwarten kann, daß bei einer Ausgabenreduzierung gleichzeitig eine Einnahmesteigerung auf der anderen Seite eintritt, das entzieht sich jeglichem rationalen Denkvermögen.

Die geringeren Einnahmen sollen dann die Basis für höhere Steuereinnahmen sein. Das kann nicht funktionieren.

Die Wirtschaftsrezepte unserer Wirtschafts“experten“ wiederholen also die Fehler der 30er Jahre, die geradewegs in die große Depression führten und erst durch einen gewaltigen Krieg als Konjunkturmaßnahme „korrigiert“ werden konnten.

Wir können aber diesem weltweiten wirtschaftspolitischen Unfug gegensteuern, indem wir uns selber mit einem leistungsgedeckten Tauschmittel ausstatten und so der geplanten verheerenden Einnahmenreduzierung (noch einmal: Ausgaben des Einen sind immer Einnahmen des Anderen) entgegenwirken. Geben wir unser Rheingold aus, schaffen wir immer (!) Einnahmen bei unseren Mitmenschen.

In diesem Sinne Frohe Weihnachten!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Geldsystem, Regiogeld veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Das Wort zu Weihnachten

  1. Boris Kytmannow schreibt:

    Liebes Rheingoldteam!

    Wie kann man Mitglied werden, auch wenn man kein Händler ist und keine Website besitzt?

    Mit besten Grüßen

    Dipl.-Kfm. Boris Kytmannow

    • Kurator schreibt:

      Lieber Herr Kytmannow,

      wer Rheingold akzeptieren möchte, kann das einfach tun. Wenn derjenige uns das mitteilt, dann freuen wir uns, denn je mehr Rheingold akzeptieren, desto besser für die gesamte Community.

      Wer Rheingold emittieren möchte, kann das gerne tun. Es ist völlig ohne jegliche Eurokosten und wird porto- und versandfrei zugeschickt. Da bitten wir a) um eine kurze e-mail Bestellung und b) um eine Angabe, wie das eigene Rheingold gedeckt werden wird (Bäcker durch Brot, Theater durch Aufführungen, Imker durch Honig usw.)

      e-mails bitte an info at rheingoldregio dot de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s