Dr. Edgar Most macht sich für das Rheingold stark

Dr. Edgar Most war Leiter der Staatsbank der DDR, später Direktor der Deutschen Bank Berlin und Vorsitzender des Ostdeutschen Bankenverbandes. Mittlerweile ist er auch Rheingolder. In der Ostsee-Zeitung wird er wie folgt zitiert:

„In seinem Vortrag hatte Edgar Most den Vorschlag gemacht, in allen Notstandgebieten, wie dem Osten Deutschlands, eine regionale Währung einzuführen. „In der Schweiz gibt es das schon lange“, berichtet der Experte. Durch die Einführung könnten bei Kommunalabgaben, wie der Müllabfuhr, die Kosten um bis zu 20 Prozent gesenkt werden. Auch Düsseldorf habe bereits vor einiger Zeit das Regiogeld eingeführt — das so genannte Rheingold.“ Ganzer Text bitte hier klicken

Klaro, gerne sind wir dabei behilflich, wenn sich die Ostsee Gegend mit eigenen Rheingold ausstatten möchte. Dann war „Notstandsgebiet“ auch dort gestern.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Anlageempfehlung, Autarkie & Vorsorge, Berlin, Bildung & Wissenschaft, Deutschland, Geldsystem, Pressespiegel, Prominenz, Recht & Finanzen, Rheingold, Theorie & Praxis, Wissenschaftler veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Dr. Edgar Most macht sich für das Rheingold stark

  1. Polymat schreibt:

    year – da ist ein schöner nationalpark 🙂
    der most ist cool, habe mal nen referat von dem gehört, der mann hat ahnung was geld betrifft. wem diesen menschen keinen glauben schenkt soll sich einbuddeln 🙂

  2. Wie es die Weltkriminellen so treiben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s