Unser Finanzsystem samt Großteil der Volkswirte – ein Fall für den Verfassungsschutz?

Alles läuft wie vor 80 Jahren – demnächst wird die Demokratie durch die Hilflosigkeit der Politik gegenüber der Geldmarktstörung völlig diskreditiert sein. Sollte sich nicht auch bei uns mal der Verfassungsschutz mit dem Finanzsystem befassen?
In Spanien ist es wohl schon so weit.

Können wir nicht bei der Gelegenheit auch gleich den Großteil der Volkswirte wegen Problemverschleierung und Untätigkeit bei den Schlapphüten anzeigen?

Also, bitte kollektive Anklage wegen „demokratiegefährdender Untätigkeit“.
Den Tatbestand gibt es nicht? – dann einfach schnell beschließen.
Glühlampen hat die Politik wegen schlechtem Wirkungsgrad ja auch EU-weit verboten.

Hintergrundinfos für die Ermittlungen:
Der Großteil der Volkswirte gliedert sich in 2 Desinformations – Zellen auf:
„Geldmarktstörungsignorierer“(Neoklassiker – die radikalere Gruppe) und die
„Geldmarktstörung-durch-Staatsschulden-Kompensierer“ (Keynesianer – Anklage hier einfacher, da Problem nachweislich bekannt!).

hier mal ein Video zu diesem gefährlichen Unfug als Beweismittel der Anklage

Da die Beseitigung der Geldmarktstörung zu einer selbstregulierenden, krisenfreien Wirtschaft führen würde – was den Bedarf an volkswirtschaftlicher Forschung und Beratung deutlich reduziert – ist hier anklageerschwerend von Vorsatz auszugehen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Geldsystem, Global Change, Rheingold Blogger veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s