Bailout für Griechenland

Das ist doch großzügig. Wir Steuerzahler garantieren nun mit unseren heutigen und allen zukünftigen Steuerzahlungen wahrscheinlich sogar derer unser Kinder und Enkel, daß diejenigen, die Griechenland verschuldet haben, nun für eine sehr lange Zeit Zinsen und Rendite erhalten.

Das hat unser Herr Schäuble heute im Namen des Volkes entschieden. Dessen Umgang mit Geld ist ja gerichtsnotorisch.

Die Financial Times weiß nun zu berichten, daß „der Finanzmarkt“ euphorisch reagiert hätte. Denn so schnell und mühelos auf unsere Kosten kann man nicht immer sein Geld „verdienen“. Der Euro hätte nun richtig zugelegt, sicherlich sehr erfreulich für die deutschen Exporteure, die nun richtig Geld verlieren.

Und im Grunde ist es schnurz. Weder die BRD GmbH (ja, es ist eine GmbH, die die Schulden abwickelt, bei 1,6 Billionen Staatsschulden hat die BRD Vermögens GmbH ein Stammkapital von 25.000 Euro), noch Griechenland werden die wahnwitz Schulden zurückzahlen, noch zurückzahlen können. Denn darum geht es nicht.

Interessant sind nun die Rezepte, die Wirtschaftsweise wie Wirtschaftswissenschaftler, die Weltbank und der IWF nun Griechenland verordnen. Griechenland solle sparen. Damit ist gemeint, daß volkswirtschaftlich alle ihre Einnahmen zu kürzen haben. Die Beamten sollen weniger verdienen, die Lohnabhängigen, damit auch zwangsläufig die Unternehmer.

Das Kalkül ist, wenn alle weniger verdienen, haben plötzlich alle mehr Geld, um Schulden zu bezahlen. Das ist zwar hirnrissig, aber ja nicht nur in Griechenland Programm, sondern seit vielen Jahren auch hier das Patentrezept.

Die Agenda der Verelendung geht nun europaweit weiter. Der Staatsbankrott wurde durch unsere ungefragte Schuldenübernahme um einige Zeit verschoben. Offensichtlich ist noch Vermögen zum Umverteilen zu holen.

Wie gut, daß wir Rheingold haben. Da kann es nun letztlich egal sein. Jedenfalls, solange wir Rheingold und nicht Euro verwenden.

Quelle http://www.ftd.de/politik/europa/:hilfe-fuer-eu-land-berlin-will-griechenland-retten/50071966.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Finanzelite, Geldsystem abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Bailout für Griechenland

  1. ebook schreibt:

    Ich finde es unmöglich, dass so etwas geschehen kann und konnte. Dass jetzt der Haushalt von Griechenland unter Zwangsverwaltung gestellt wird ist die eine Sache, die andere Sache ist, wo zur Hölle waren denn unsere Politiker damals, als sie Griechenland in die EU gelassen haben? Tragen die nicht eine gewisse Mitschuld? Ich glaube schon.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s