Karl Walker – Geld in der Geschichte – Nikol Verlag

Karl Walker, ein Historiker, der sich wie nur wenige intensiv mit der Geschichte des Geldes beschäftigte, kam zu dem Ergebnis, daß die wohlständigste Epoche Europas das gotische Hochmittelalter gewesen ist. Seinerzeit galt eine dem Rheingold äußerst ähnliche Geldverfassung, Brakteaten genannt. Sie führte bei „Vollbeschäftigung“ zu einem heute kaum glaubhaftem allgemeinen Wohlstand bei gleichzeitiger Reduzierung der Arbeitszeiten. Aus einer 5-Tage Woche wurde bald dank des Blauen Montags eine 4-Tage Woche. Die seinerzeit noch sehr zahlreichen christlichen Feiertage waren selbstverständlich auch arbeitsfrei und dienten der Ehrbezeugung Gottes.

Vor lauter Freizeit und Überfluß wurden von der Bürgerschaft bald Projekte angegangen, die eine Bauzeit von Jahrhunderten erforderte. Der sagenhafte Kathedralenbau in der Gotik.

Mit der Abschaffung der Brakteaten und der Einführung des „Ewigen Pfennigs“ wurde ein Geldsystem eingerichtet, wie wir es heute noch kennen. Der Wohlstand zerrann, einzelne Familien wie die Fugger usw. wurden die herrschenden Kapitalfamilien. Das, was wir als Finsteres Mittelalter erinnern, konnte durch die fehlerhafte Geldordnung seinen Siegeszug feiern. Die gotischen Kathedralen blieben unvollendet. Seuchen und Hungersnöte zogen über das Land.

Karl Walkers „Geld in der Geschichte“ ist nun erneut vom Nikol Verlag verlegt worden und für lediglich 10 Rheingold bei Rheingold Buchhändlern erhältlich.

Aus der Verlagsankündigung:

Die Tempel Griechenlands, die Kathedralen des Mittelalters, die Sixtinische Kapelle und die Bilder der Impressionisten – ohne Geld hätten diese Kunstwerke nicht entstehen können. Wo immer das Geld auftaucht und in Gebrauch genommen wird, entwickeln sich Handwerk und Künste; der Mensch erhebt sich über die Bedürfnisse des Alltags und schafft Werke, die Generationen überdauern.

Die Entwicklung des Geldwesens, dies die These dieses Buches, ist eine entscheidende Vorbedingung für Blüte und Niedergang der Kulturen. Walker zeigt dies anhand einer Unmenge von Episoden und Beispielen aus dem Alltagsleben. Seine Untersuchung führt zu Ergebnissen, die viele überraschen werden, etwa dem, dass das 13. Jahrhundert, der Höhepunkt der Gotik, die glücklichste Epoche in der Geschichte der Menschheit gewesen sei.

Hier geht es zum Nikol Verlag: bitte hier klicken

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Buchempfehlung, Einkaufen mit Rheingold, Geldsystem, Regiogeld, Rheingold veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Karl Walker – Geld in der Geschichte – Nikol Verlag

  1. Pingback: Karl Walker – Geld in der Geschichte – Nikol Verlag | Global Change 2009 e.V.

  2. Mathias Will schreibt:

    Hmm, Rheingold, klingt interessant. Auch das Werk „Geld in der Geschichte – kann man es den nun auch gegen Euros bekommen oder muß ich da tatsächlich erst von der Elbe aus Rheingold erwerben:-) Mathias Will, Hamburg

  3. Kurator schreibt:

    Man kann es wohl auch gegen alte Euro erwerben. Rheingold im übrigen kann man nicht erwerben, da es nicht käuflich ist. Sie können es sich nur schenken. Schenken Sie sich Ihr eigenes Mathias-Will-Rheingold, haben Sie ausreichend Rheingold, um Walkers Werk gegen Rheingold zu erwerben. Die dabei logischerweise ersparten Euro verwenden Sie dann bitte für die Dinge, die man noch mit Euro bezahlt: Strafzettel, Steuern, Gebührenbescheide usw.

  4. Pingback: Tweets that mention Karl Walker – Geld in der Geschichte – Nikol Verlag « Rheingold Blog -- Topsy.com

  5. Pingback: Die Schwarze Nacht ist wieder da! « Rheingold Blog

  6. Harry Walker schreibt:

    Würde gerne wissen welcher von den vielen Walcker Stammbäume dieser Karl Walker stammt vom Belser Verlag? „Ahnenforschung“
    aus Württemberg? (Reutlingen). Antwort erbeten danke.
    Walcker-Bund e.V. seit 1929.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s