Der Rheingolder Olaf Lehne (CDU, MdL) setzt sich für unsere Richter und Staatsanwälte ein

Aus einer Pressemitteilung des Justizministeriums Nordrhein-Westfalen:

„Erstmals hat eine Gruppe von 25 Richtern und Staatsanwälten ein knapp einwöchiges Studienseminar in der israelischen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem absolviert. Die intensive Befassung mit dem Holocaust ist eine eminent wichtige Bereicherung und Sensibilisierung für die Teilnehmer, die in ihrer täglichen Arbeit mit staatlicher Autorität gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern auftreten, erklärte Justizministerin Roswitha Müller-Piepenkötter heute (5.9.09) in Düsseldorf. Die Ministerin dankte dem Landtagsabgeordneten Olaf Lehne, der sich für das Zustandekommen der Studienreise eingesetzt hatte. (Quelle)

Als BRD Bürger wird man sich freuen, daß endlich Richter und Staatsanwälte ausreichend sensibilisiert werden, um politische Meinungsdelikte im Sinne Israels kompromißlos zu verfolgen.

PS Überraschenderweise erreichten uns gerade auf diesen Artikel viele Leserbriefe. Wir wünschen dem Rheingolder Olaf Lehne weiterhin viel Erfolg als niedergelassener Rechtsanwalt und möchten den Wünschen der Leserschaft ergänzend folgen, daß sich Staatsanwaltschaft wie Richter dem Straftatbestand des Hochverrats gegenüber sensibilisieren möge. Auch da wird es sicherlich Förderer für geben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Düsseldorf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Der Rheingolder Olaf Lehne (CDU, MdL) setzt sich für unsere Richter und Staatsanwälte ein

  1. Winfried schreibt:

    Fremde Länder die gerne einen großen Krieg haben wollen – da könnte man wirklich zum Antiferengi werden!

  2. Manne schreibt:

    Dann darf man wohl in Zukunft nicht mehr sagen, daß Israel ein faschistischer Aggressor-Staat ist? Und wenn doch, muß man damit rechnen, daß man in Ketten gelegt wird?
    Vielleicht werden wir bald zwangsverpflichtet unseren Urlaub (wer noch Kohle hat) nur noch in Israel zu verbringen oder am besten gleich zum Judentum über zu treten.
    Allerdings muß dann noch geregelt werden, ob man dort (in Isreal) auf Toilette gehen darf. Nich das die beleidigt sind, weil man in ihr Land scheißt.

  3. Zeitgeist schreibt:

    Auch wenn eine Währung mit einer anderen abgelöst wird bleibt alles korrupt und es wird nur eine Wiederholung der sich momentan zuspitzenden systemkrise sein,
    nur mit anderem Namen. Den Ausweg zeigt das Zeitgeistmovement mit der RBE oder Ressource Based Economy.

  4. Winfried schreibt:

    Die DDR Richter sind zu den Russen gefahren!

  5. kehr schreibt:

    Olaf Lehne sollte sich eher für seinen völlig verarmten,todkranken Vater einsetzen,der in Berlin mit 203 Euro Rente dahinvegitiert.
    Der Vater,der diesem Herrn Olaf Lehne alles finanzierte,Pfui Teufel,Herr Lehne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s