Der Bankrun in den USA

Move your money heißt die neue Bewegung in den USA, die dort großen Zulauf erfährt.

Nachdem in den USA bereits mehr als 140 Banken ihre Pforten wegen Überschuldung und Mismanagement auf Kosten der Steuerzahler schließen mußten und begierig von den global Playern geschluckt wurden, kommen mehr und mehr Leute dort auf die Idee, ihr altes Geldsystem zu hinterfragen.

Der Rheingold-Blog Sein.de, der sogar bereits zwei Rheingold-Scheine bespielt hat, empfiehlt folgerichtig, daß wir in Deutschland auch bewußter mit den alten Euro umgehen könnten und beispielsweise unsere Bankgeschäfte bei der GLS Bank abwickeln, die sich zum einen ethisch verantwortlicher Anlage verpflichtet hat und zum anderen das Regionalgeld Chiemgauer unterstützt.

Anstatt altes Geld umständlich umzuschichten, empfehlen wir, Rheingold zu verwenden. Beim Rheingold ist Mißbrauch ausgeschlossen.

Hier geht es zum Artikel: bitte hier klicken

Auch die Frankfurter Allgemeine Zeitung sekundiert dem Blog sein.de und bezeichnet das alte Geldsystem als „wackeligsten Turmbau seit Babel“. Da stecken wohl kluge Köpfe hinter.
FAZ Artikel: bitte hier klicken

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Anlageempfehlung, Geldsystem, Regiogeld, Rheingold, Rheingold Blogger, Rheingold-Scheine, USA veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der Bankrun in den USA

  1. Pingback: Tweets that mention Der Bankrun in den USA « Rheingold Blog -- Topsy.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s